Ultraschall-Gerät

Aus dem Tagesgeschäft, ein Erfahrungsbericht (leicht abgeändert)

Wegen des zuletzt von Euch finanzierten Ultraschall-Gerätes für das Mbwila Mutter-Kind-Gesundheitszentrum mussten wir einige Geduld aufringen. Es war per DHL-Express-Paket an unseren Partnerverein in Njombe geschickt worden, wo es in der Poststelle laut Tracking-Nummer am 03. Juni 2019 angekommen sein sollte. Bei der Poststelle wurde aber bis zum 19. Juni 2019 behauptet, es wäre nichts angekommen.

Weitere Nachforschungen ergaben, dass angeblich eine Freigabebescheinigung des örtlichen Zollamtes fehle. Die wurde mit Hilfe eines Rechtsanwaltes und eines Vorstandsmitgliedes unseres Partnervereines, der im Polizeidienst arbeitet, dann doch erfolgreich angefordert und dann konnte das Paket in Empfang genommen werden.

Es steht jetzt im Büro-Lagerraum unserer Partner und wird nach Eintreffen von weiteren medzintechnischen Geräten zu dem Gesundheitszentrum von Mbwila gebracht.

In diesem Ort waren wir am 08. Juni 2019, wurden sehr begeistert empfangen und konnten uns vom Fortschritt der Fertigstellungsarbeiten in dem neuen Gebäude überzeugen – es waren gerade die Wandanstricharbeiten
in der Ausführung.

Auch die District-Verwaltung würdigte in einer großen öffentlichen Versammlung unsere Bemühungen um die Verbesserung der Schulen, Gesundheitsdienst-Einrichtungen, von Wasserversorgungen und Unterstützungen für Handwerksbetriebe.

Hintergrund: Die Mitgliederversammlung gab am 25.02.2019 die Mittel (max. 1500,- €), auf Antrag der Afrikahilfe Schondorf, für das Ultraschallgerät frei.

Kommentare sind geschlossen.