Ubuntu Charity in Kapstadt

Die Ubuntu Charity e.V. ist ein in Deutschland eingetragener gemeinnütziger Verein, der im Jahr 2019 von der in Kapstadt lebenden Deutschen Silke Rylands gegründet wurde.

Ubuntu kocht und liefert jede Woche 150 Portionen Gemüsesuppe an Kinder im Township Imizamo Yethu und betreibt ein Nachhilfeprogramm für 50 Kinder. Der Verein organisiert Job Trainings für arbeitslose Frauen und hilft den Anwohnern des Armenviertels bei der Gründung kleiner Unternehmen, um ihr eigenes Einkommen erzielen zu können. Silke verteilt Sachspenden, überwiegend an Kinder, die sie meist von deutschen Urlaubern erhält. Während der Corona Virus Ausgangssperre liefert Ubuntu Charity zehn Tonnen Lebensmittel an Menschen in Not. Des Weiteren haben wir Aktionen wie z.B. Christmas in a Box, bei dem im Jahr 2019 über 100 Kinder ein Weihnachtsgeschenk erhalten haben. Das Ziel für die Zukunft liegt in der Gründung eines Edu Care Centres, in dem Nachhilfe, Freizeitaktivitäten, Weiterbildungen und evtl. eine Kindertagesstätte angeboten werden sollen.

Weitere Infos www.ubuntu-charity.de.

Mit Mitgliederversammlung 2020 hat beschlossen, den Verein finanziel zu unterstützen.

Kommentare sind geschlossen.