Projekt LUDEWA

Im August 2009 waren Martin und Richard, zwei Elektrotechniker aus dem Raum Augsburg, in Manda im Distrikt Ludewa/Tansania um den dort Ansässigen bei der Neuinstallation einer PV-Anlage behilflich zu sein.

homepage_bild_projekt_ludewa_01 homepage_bild_projekt_ludewa_02

homepage_bild_projekt_ludewa_03 DIGITAL CAMERA

Brunnen die für die Wasserversorgung des nahegelegenen Hospitals und einige andere Nutzer gedacht und pumpte filtriertes Uferwasser mit Trinkwasserqualität in einen nahegelegen Hochbehälter. Die Solaranlage auf dem Dach des kleinen Pumpenhäuschens wurde dann nach einiger Zeit auch zum laden von Autobatterien verwendet. In Manda gibt es keinen elektrischen Strom und so sind die Autobatterien die einzige Möglichkeit, elektrisches Licht, Fernseher, Radios und kleine Ladegeräte zu betreiben. Für das Laden der Batterien gaben die Dorfbewohner etwas Geld, das dann verwendet wurde, um die Wachmänner für die Anlage zu bezahlen.

Das alles funktionierte bis Mitte 2008 recht gut. Dann allerdings fraß sich die Pumpe fest, was eine Kettenreaktion zur Folge hatte. Das war die Aufgabe die zu bewältigen war.

Zusammenarbeit:

Afrikahilfe Schondorf: Diese engagiert sich seit mehreren Jahren in der Region verwirklichte bereits mehrere Projekte. www.afrikahilfe-schondorf.de

Kommentare sind geschlossen